Design Meets Movement 2.0

Please accept preferences, statistics, marketing cookies to watch this video.
Please accept preferences, statistics, marketing cookies to watch this video.

Ideas for future furniture | Ideen für zukünftige Möbel

Angehende Industriedesigner der Universität Wuppertal finden Potentiale und setzten Ihre Ideen in Zeichnungen um. Es ist spannend zu verfolgen, wie aus vielen kleinen Einzelteilen etwas Besonderes entsteht. Die Produktdesigns der Studenten befassen sich mit den Themen: Möbeltransformation, Raumtransformation, Individualisierung und multifunktionalen Möbel.

Considering global megatrends and the influence of the COVID-19 pandemic, students are to investigate solutions for “working” in different life and work situations. The primary question is: “To what extent can electric linear motion” improve the living and working environment of people?

Industry experts have defined the task accordingly.

Unter Berücksichtigung der Megatrends und dem Einfluss der COVID-19 Pandemie werden Studenten der Uni Wuppertal Lösungen für „Das Arbeiten“ in zahlreichen Lebens – und Arbeitssituationen finden. Die primäre Frage »Inwieweit kann elektrisch lineare Bewegung die Lebensqualität und die Arbeitsumgebungen der Menschen verbessern?« wird dem zugrunde liegen. Experten der Branche haben die Aufgabe definiert.

Der Wettbewerb: Die Produktdesigns der Studenten werden im Juni online vorgestellt. Wir freuen uns auf Ihr Interesse und laden Sie ein, für Ihr Lieblingsprodukt zu Voten.

Die Veröffentlichung der Projekte in:

Timeline

Prof. Dipl. -Des. Gert Trauernicht begleitet das Projekt

1990 Mitbegründer und Inhaber der Designagentur Yo creative answers

1996 Design-Consultant in Seoul

1997 Principal, Director Industrial Design bei Design Continuum in Boston

2000 Mitbegründer der Initiative „Visionlabs“ an der Bergischen Universität. Dekan/Prodekan im Fachbereich 5/F

2002 Berater, Mitbegründer und Gesellschafter der Squareone GmbH, Entwicklung technischer Produkte und Produktsysteme, Innovationsentwicklung, Strategische Produktentwicklung

2014 Institut für Visionäre Produktentwicklung an der BU Wuppertal

Workshop with experts

In a one-day workshop, the exact tasks for the competition were discussed and defined. The big challenge in formulating the project was to take megatrends into account. Not an easy undertaking, considering the predominant influence of Corona.

In einem eintägigen Workshop wurden die Aufgaben für den Wettbewerb diskutiert und herausgearbeitet. Die große Herausforderung bei der Formulierung der Aufgabe war, die Megatrends zu berücksichtigen. Unter dem Einfluss von Corona keine leichte Aufgabe.

Hannes Bäuerle

Dipl.-Ing. (FH) Interior Design

Managing partner of raumprobe one of the extensive libraries for materials

Author of numerous textbooks

Speaker at advanced education / training events, Chamber of Architects, the BDIA, trade congresses and corporate events.

raumprobe

Hannes Bäuerle

Dipl.-Ing. (FH) Innenarchitektur

Geschäftsführender Gesellschafter von raumprobe eine der umfangsreichen Bibliotheken für Materialen

Autor zahlreicher Fachbücher

Referent für Weiterbildungsveranstaltungen an Architektenkammern, des BDIA, anderer Fachkongresse, Messen und Unternehmen

raumprobe

Katrin de Louw

Interior designer
Trendsetter
Managing Director of Trendfilter
Founder and owner of COLORNETWORD
Management servicepointA30
Author and speaker

Trendfilter

Katrin de Louw

Innenarchitektin
Trendsetterin
Geschäftsführerin von Trendfilter
Gründer und Inhaberin von COLORNETWORK
Management servicepointA30
Autor und Speaker

Trendfilter

Andreas Kalweit

Mechanical Engineer, Industrial designer

Dean Faculty of Design and Art
Professor for Manufacturing & Material Science – Construction Technology and Systematics in Design at the Bergische Universität Wuppertal.
Owner Niederreihnische Formenfabrik Jansen
Co-author of the manual for technical product design.
Jury member of various awards, including the iF Design Award, the BRAUN Design Award and the CORE77 Award.

Andreas Kalweit

Maschinenbauingenieur, Industriedesigner

Dekan Fakultät für Design und Kunst und Professor Manufacturing & Material Science – Konstruktionstechnik und -systematik im Designan der Bergischen Universität Wuppertal.
Inhaber Niederreihnische Formenfabrik Jansen
Mitautor des Handbuchs für technisches Produktdesign
Jurymitglied diverser Awards beispielsweise iF Design Award, den BRAUN Design Award und den CORE77 Award.

Monika Slomski

Graduate engineer of interior design

From 1982-1989 she worked in the home and office furniture industry, responsible for the development and design of individual and serial furniture, planning of exhibits, trade fairs and contract furnishing.

Owner interior design office monika slomski

Chairman of the BDIA Hessen

Monika Slomski

Diplom Ingenieurin der Innenarchitektur

Von 1982-1989 Tätigkeit in der Wohnmöbel- und Büromöbelindustrie, zuständig für Entwicklung und Design von Einzel- und Serienmöbeln, Planung von Ausstellungen, Messen sowie Objekteinrichtungen.

Inhaberin Innenarchitekturbüro monika slomski

Vorsitzende des BDIA´s Hessen

Projektmanagement

Das Projekt Design wird von Christine Meyer und Katja Eberhardt betreut. Haben Sie Fragen zu diesem Projekt, können Sie gerne direkten Kontakt aufnehmen.

Katja Eberhardt, 06043 / 965565, katja.eberhardt@linak.de 
Christine Meyer, 06043 / 965515, christine.meyer@linak.de 

The Bergische University Wuppertal is a dynamic university with an interdisciplinary teaching and research profile. The university also has a strong network of international partners with whom they cooperate closely. The number of international cutting-edge research partnerships and the number of international exchange students is growing accordingly.

Several faculties are affiliated with the Bergische University Wuppertal. Among them, Design & Art and its course “Industrial Design”. At the end of the semester, the budding industrial designers present their projects in a big showcase. Have a look at the students’ great final theses presented under the heading Showcase and start looking forward to the results of the campaign Design Meets Movement 2.0.

Die Bergische Universität Wuppertal ist eine dynamische Universität mit einem interdisziplinär ausgerichteten Lehr- und Forschungsprofil. Sie verfügt über ein starkes Netzwerk internationaler Partner, mit denen sie eng zusammenarbeitet. Die Zahl weltweiter Kooperationen in Spitzenforschungsprojekten wächst ebenso wie der internationale Studierendenaustausch.

Mehrere Fakultäten sind der bergischen Universität angeschlossen. Darunter auch Design & Kunst. „Industrial Design“ ist ein Studiengang davon. Angehende Industriedesigner stellen Ihre Projekte vor. Nach jedem Semester werden alle Arbeiten in einem großen Showcase präsentiert. Schauen Sie sich die tollen Abschlussarbeiten der Studenten einmal unter der Rubrik Showcase an und freuen Sie sich auf die Ergebnisse der Kampagne Design meets movement 2.0.